Dienste

Newsletter
Tennishalle

Newsletter




 

Die „Lebensversicherung“ und Zukunft eines jeden Vereins – seine Jugend

 

Auch wenn viele alteingesessenen und lang gediente Mitglieder diverser Sportvereine, leider besonders von Tennisclubs, in der Vergangenheit solche Aussagen nicht gerne hören wollten – und einige haben noch heute ihre Probleme damit, Ansprache und Integration der Jugend in die „sport- und gesellschaftlichen Zweige“ eines Verein haben entscheidenden Einfluss auf dessen Zukunft.

Dabei sind Konflikt- und Erfolgspotentiale einer breitflächigen Jugendarbeit in beiden Zweigen gleichermaßen bedeutend und umfangreich. Sportlich erfolgreiche Jugendliche ziehen natürlich nicht nur externe Aufmerksamkeit auf den Verein, sondern sorgen auch für internen Gesprächsstoff und einen bestimmten, kollektiven Stolz, der wiederum nach außen gespiegelt wird.

Weiterhin bieten sportliche herausragende Leistungen Jugendlicher, ob als „Einzelkämpfer“ oder Mannschaft, die kommunikative Plattform, um für den Verein und dessen erfolgreiche Jugendarbeit zu werben. Kommunikativ aufwendiger und herausfordernder stellt sich dieses Thema dar, wenn die sportlichen Leistungen überschaubar sind und die sportliche Jugendarbeit mehr im breitensportlichen Charakter tätig ist.

 

Teilweise diffiziler ist das „gesellschaftspolitische“ Thema, das Aufeinandertreffen von Erwachsenen und Jugendliche – ob auf oder neben dem Tennisplatz – mit unterschiedlichen Interessen, zeitlichen Verfügbarkeiten sowie Kompromissbereitschaften und -potentiale. Hier hilft nur eins: diese Begegnungen bewusst mit Unterstützung von Förderern aus beiden „Lagern“ herbeiführen.

Beim TC Grün-Weiss Walldorf wurde die Bedeutung einer konstruktiven und nachhaltigen Jugendarbeit schon sehr frühzeitig erkannt und entsprechend in diversen Gremien und Aktivitäten beachtet.

Einerseits durch eine den Verein zu 100% unterstützende Tennisschule, die nun schon seit über 20 Jahre das Jugendtraining leitet und auch einige Erwachsenenteams trainiert. Zwei ihrer besonderen und erfolgreichen Aufgaben sind die jährliche Schultennisveranstaltungen in den Walldorfer Grundschulen, bei denen Kinder und deren Eltern gleichermaßen angesprochen werden, und die übergangslose Integration von älteren Jugendlichen in die Damen- und Herrenteams.

 

Dabei hat sich in letzter Zeit die Ansprache der Eltern als immer wichtiger und für den Verein als Ganzes immer erfolgreicher herausgestellt. Ganze Familien, gefördert durch das gleiche, sportliche Interesse und unterstützt durch familienorientierte Beitragsstrukturen, sind dem Club beigetreten.

Ein weiterer, wichtiger Faktor sind die an Jugendliche und Erwachsene gerichteten Aktivitäten wie Schleifchenturniere, Grillabende, etc. Auch hier helfen die familiären Bindungen, Brücken zu bauen und Kompromisse herbeizuführen.

Schlussendlich ist es aber der Jugendausschuss, bestehend aus engagierten Eltern, dem Trainer und dem Jugendwart, der für die Bewegung in der Jugendarbeit sorgt. Dieses Team, eines der wichtigsten in einem Verein, agiert in unterschiedlichen Besetzungen und Kopfstärken seit vielen Jahren in unserem Club.