Dienste

Newsletter
Tennishalle

Newsletter




 

11. / 12. Juni: Herren I weiter auf Erfolgskurs

14.06.2016
News >>

 

Damen 30 II – Bickenbach 2:4 ... Die Damen 30 II sind am Sonntag in ihrem ersten Heimspiel gegen Bickenbach II angetreten. Durch verletzungsbedingte Absagen mußte Parissa Abdi an 1 spielen und verlor trotz eines guten Spiels mit 2:6 2:6. Regina Heuss (2) und Simone Spieker (4) kämpften sich beide tapfer und stark in den dritten Satz. Regina musste leider aufgrund von fortwährenden Krämpfen in den Unterschenkenl beim Stand von 2:2 im dritten Satz aufgeben, Simone verlor diesen nach hartem Kampf mit 4:6. Iris Wagner (3) spielte souverän und gewann glatt in zwei Sätzen mit 6:3 6:3. Die beiden Doppel konnten noch vor dem Abendregen durchgeführt werden. Parissa Abdi / Simone Spieker konnten nach Anfangsschwierigkeiten 6:4 7:6 gewinnen. Iris Wagner / Silke Sennerich haben nach verlorenem ersten Satz verletzungsbedingt aufgegeben.
Insgesamt hat Bickenbach II 4:2 gewonnen.

Damen 40 I – SKG Frankfurt 1:5 ... Gegen den Tabellenführer aus Frankfurt traten die Walldorferinnen erneut mit einer Ersatzspielerin der 2. Mannschaft, Anette Nade, an. Obwohl Simone Schwäbig an eins etwas unter ihrer gewohnten Leistung blieb, verbuchte sie den Sieg ungefährdet mit 6:3 und 6:0 für sich. Die übrigen drei Einzel gingen denkbar knapp an die Gastgeber. Jutta Klein spielte nach Startschwierigkeiten ein hervorragendes, druckvolles Tennis gegen die 4 Leistungsklassen höher spielende Gegnerin, der sie sich erst knapp im dritten Satz geschlagen geben musste 2:6, 6:4, 4:6. Auch Bea Lanninger kämpfte sich gegen die überlegene Frankfurterin bis in den 3. Durchgang, wobei die Kontrahentin gerade im letzten Satz fast perfektes Tennis spielte 6:4, 2:6, 1:6. Anette Nade schlug sich wacker und fand aber nicht das richtige Konzept gegen ihre Gegnerin, deren Spiel v.a. durch ständige Rhythmuswechsel geprägt war. Das relativ klare Ergebnis von 3:6, 3:6 spiegelt nicht wirklich den Matchablauf wieder. Die für den Walldorfer Gesamtsieg erforderlichen zwei Doppel gingen beide an die Gastgeber. Klein/Lanninger unterlagen sehr unglücklich im Match Tie Break mit 7:5, 3:6, 8:10, während Schwäbig/Nade im 2. Doppel zwar anfangs gut mithalten konnten, sich dann aber mit 2:6, 3:6 dem eingespielten gegnerischen Team geschlagen geben mussten. Mit einem mittleren Tabellenplatz zeigen sich die Grün Weißen trotz der Niederlage mehr als zufrieden.

Herren I – MTV Urberach 6:3 ... Für die Herren I läuft es aktuell sehr gut. In einem vom Regen unterbrochenen Einzel zeigte Mark Pfützner wieder eine ganz starke Leistung und gewann sein Einzel in drei Sätzen mit 6:4, 2:6, 6:3. Weniger gut lief es bei Luis Meister der zwar gut dagegenhielt aber mit 2:6, 2:6 deutlich verlor. Kevin Jourdan zeigte eine starke Leistung und ließ seinem Gegner mit 6:0 und 6:2 keine Chance Noch deutlicher gewann Can Emekci, der seinem Gegner mit 6:0,  6:0 nicht den Hauch einer Chance ließ. Mannschaftsführer Kris-Daniel Herrmann zeigte ebenfalls eine sehr konstante Leistung und gewann deutlich mit 6:1, 6:0. Spannend machte es Sven Suchomel, der für den abwesenden Jan-Niklas Stollberg spielte. Nach zwei sehr umkämpften Sätzen 4:6, 7:5 lies unsere nun immer stärker aufspielende Nummer sechs seinem Gegner im dritten Satz, 6:0 keine Chance. Nach der 5:1 Führung aus den Einzeln stand der Sieger bereits fest. Die Doppel sollten aber nochmal sehr umkämpft werden. Das Doppel Pfützner/Jourdan wehrte im dritten Satz fünf Matchbälle ab und gewann spektakulär mit 4:6, 6:3 und 12:10. Auch das Doppel Meister/Emekci spielte stark, verlor aber knapp mit 6:7, 2:6. Das Doppel Herrmann/Suchomel musste ebenfalls drei Sätze spielen, verlor aber ebenfalls knapp mit 4:6, 6:1, 6:10.

Herren 30 – TC Bürstadt 2:7 ... Weiter warten auf den ersten Sieg. Am Sonntagmorgen spielten die Herren 30, gegen eine „junge“ Mannschaft aus Bürstadt. Nach einer tollen kämpferischen Leistung mussten sich Danny Constable und Frank Antoni leider nach 3 Sätzen in ihren Spielen geschlagen geben. Michael Lanninger, Mike Matic und Christian Buchholz waren in ihren Matches gegen spielstarke Bürstädter eher chancenlos. Der an Nummer Eins spielende Jens Macco zeigte wiederrum seine ganze Spielstärke und gewann sehr deutlich mit 6:0 6:2. Mit dem Ergebnis war somit dieser Spieltag auch schon entschieden. Den Zuschauern wurde aber noch ein hochklassiges Doppel geboten, dass am Ende verdient, gegen ein bisher ungeschlagenes Bürstädter Doppelteam, von Jens Macco und Frank Antoni gewonnen werden konnte. Nachdem nun die spielstärksten Mannschaften aus unserer Gruppe hinter uns liegen, freuen wir uns auf die leider nur noch 2 Partien, die vor uns liegen und hoffen auf ein gutes Abschneiden.

Herren 40 II – TC Rüsselsheim 8:1 ... Zu einem überraschend deutlichen 8:1 Auswärtssieg beim TC Rüsselsheim kam die Mannschaft der Herren 40 II. Mannschaftskapitän und Nr. 1 Michael Worgitzki konnte ein 3 Stundenmatch mit 7:6 5:7 7:5 für sich entscheiden. Die von den Herren 50 eingesprungenen Harald Feistl und Stefan Kleeberg setzen sich ungefährdet mit 6:1 6:4 und 6:1 6:1 durch. Markus Kabaßer siegte problemlos 6:1 6:1. Dirk Klaschus gewann 6:1 7:5 und hatte nur im 2. Satz etwas Mühe. Alexander Hradsky bezwang seinen Gegner klar und deutlich mit 6:0 6:1. So ging es mit einem 6:0 nach den Einzeln in die Doppelspiele. Hier unterlagen das von den Herren 50 ausgeliehene Doppel Feistl/Kleeberg nach deutlicher Führung noch mit 6:2 6:7 6:10. Dies bedeutete den Ehrenpunkt für den TC Rüsselsheim. Denn die weiteren Doppel Kabaßer/Klaschus und Hradsky mit dem eingewechselten Medenspiel Neuling Volker Crummenauer gewannen mit 6:4 6:0 bzw. 6:0 6:2 deutlich.

Herren 50 – TC Rüsselsheim 3:6 ... Gegen die zweite Mannschaft des TC Rüsselsheim unterlagen das Clubteam am Wochenende unglücklich mit 3:6. Zunächst musste sich Werner Gernandt (2) seinem Gegner klar mit 2:6 und 2:6 beugen, bevor Stefan Kleeberg (4) seinem Gegner beim 6:2 und 6:0 keine Chance ließ. Chancen hatte Michael Reiter (6) im Matchtiebreak seines Matches, konnte sie aber leider nicht nutzen und unterlag nach großartigem Kampf 3:6, 6:1 und 8:10. In der zweiten Einzelrunde musste sich Toni Reiter mit einem höherklassigen Gegner (LK 11) messen und unterlag 2:6 und 1:6. Harald Feistl (3) suchte bei seinem 4:6, 3:6 weiter nach seiner Form, bevor Matthias Schmitz De Witte (5) mit 6:4, 6:0 einen glatten Sieg beisteuern konnte. So stand es nach den Einzeln statt eines möglichen 3:3 leider nur 2:4. Toni und Stefan konnten dem ersten Doppel nichts entgegensetzen und unterlagen glatt. Harald trat gemeinsam mit dem einigermaßen genesenen Dieter Lenz an, der den ausgepumpten und auch ein wenig frustrierten Michael ersetze. Sie unterlagen denkbar knapp im Matchtiebreak mit 5:10. Lediglich Werner und Matthias konnten einen weiteren Sieg verbuchen 6:3, 6:0. Nächstes Wochenende geht es zum Aufstiegsfavoriten Büttelborn – eine weitere schwierige Aufgabe.

Herren 60 – Groß-Zimmern 1:8 ... Das das Clubteam gegen den Aufstiegsfavoriten kaum eine Chance hätten war absehbar, aber, dass es doch so dick kommt war weniger schön. Lediglich Reiner (1) 5:7, 6:2, 7:10 und Manfred (5) 4:7, 6:7 konnten mitspielen aber ihr Einzel dann doch nicht gewinnen. Siegten aber beide zusammen im Doppel (2) 6:3, 6:4 und sorgten so für den Ehrenpunkt.  Doppel 1 und 3 wurden in zwei Sätzen verloren. Die Ergebnisse: Reiner 5:7, 6:2, 7:10, Leen 0:6, 0:6, Volker 1:6, 1:6, Gerd 0:6, 1:6, Manfred 5:7, 6:7, Wolfgang 0:6, 1:6. Nach den Einzeln war mit 0:6 alles entschieden und die Doppel nur noch Formsache.

Weitere Ergebnisse

Damen I – TC Biblis 3:6
Damen 40 II – MSG TC Alsbach/TC Hähnlein 1:5
Damen 50 – TC Münster 5:1
Herren 40 I
– BW Bensheim 2:7

Zurück