Dienste

Newsletter
Tennishalle

Newsletter




 

Jugendteams weiter im positiven Trend

29.05.2014
News >>

 
Die Juniorinnen U12  

Während die gemischte U10 mit ihrem ersten Sieg von ihrem Gastspiel in Wallerstädten zurückkehrte, mussten die Junioren U18 III ihre erste Saisonniederlage verkraften. Grundsätzlich überwogen die doppelten Punktgewinnen bei den Jugendmannschaften.
#

Bezirksoberliga

Bei wechselhaften Temperaturen traten die Juniorinnen U 12 am vergangenen Samstag in Trebur an. Insgesamt ist festzuhalten, dass Olivia Meister, Emmily Freitag, April Thiel und Kim Lanninger zur Unterhaltung der zuschauenden Eltern tolle Spiele mit langen und hochklassigen Ballwechseln lieferten. Im Ergebnis konnten die Walldorfer Akteurinnen ihre Partien klar für sich entscheiden, nur Lanninger musste in beiden Sätzen einen Tiebreak überstehen, um die Partie zu gewinnen. Die anschließenden Doppel konnte die Gastmannschaft ebenfalls klar und souverän für sich entscheiden.

Die Junioren U14 I blieb gegen den TC Erzhausen mit Ausnahme eines verletzungsbedingten Spielabbruchs durch Mark Pfützner ohne Punktverlust. Sven Suchomel (6:3, 6:2) zeigte wieder einmal seine Qualitäten im Grundlinienspiel, auch Tobias Jungheim (6:0, 6:2) ließ sich von seinem Gegner, der im zweiten Durchgang stärker wurde, nicht aus der Ruhe bringen. Der aus der zweiten Mannschaft aushelfenden Tristan Kohm schickte seinen Kontrahenten mit der Höchststrafe von 6:0 und 6:0 vom Platz. Durch den kurzfristigen Ausfall von Pfützner stellte sich Till Kabaßer von den U12-Jungens dankenswerterweise für das Doppel zur Verfügung und ließ sich von den harten Schlägen der Erzhausener Nummer Eins nicht beeindrucken. An der Seite von Tobias Jungheim gewannen sie die Begegnung ebenso wie das erste Doppel Suchomel/Kohm mit 6:2, 6:2, womit sich die Mannschaft in der Tabellenmitte positioniert.

Kreisliga

Da in einer gemischten Mannschaft mindestens immer ein Junge oder ein Mädchen mitspielen muss, hatten die gemischte U10 des Clubs das Problem, dass kein Junge zu finden war, der am Freitag spielen konnte. Nachdem bis Donnerstag Nachmittag niemand zu finden war, ließ sich schließlich Oliver Klaschus  überzeugen, mitzuspielen. Es war sein erstes Teamtennis-Spiel wie auch bei seiner Schwester Letizia. Bei dem Auswärtsspiel gegen Wallerstädten waren neben den Geschwistern Klaschus noch April Thiel, Kim Lanninger, Cara Suchomel und Alessandra Dahl dabei, somit auf weiblicher Seite eine gute Besetzung. Thiel gewann ihr Einzel an eins ohne Probleme mit 2:6; 2:6. An zwei spielte Lanninger und auch sie gab kein Spiel ab. Letizia Klaschus gewann ebenfalls souverän mit 6:3;6:2 und gab somit nur ein Spiel ab. Ein toller Start! Ebenso ihr Bruder gewann sein Einzel, allerdings in einem spannenden Match-Tiebreak mit 10:6 (5:7;6:3). Im Doppel spielten die Geschwister zusammenn sowie Suchomel und Dahl. Das erste Doppel verlor mit 3:6;4:6. Das Doppel Klaschus hat leider auch verloren, allerdings sehr knapp im Tiebreak (6:4;6:7;7:10). Die Kinder spielten hervorragend und hatten vor allem viel Spaß! Aller Anfang ist schwer! Glückwunsch an die Tenniseinsteiger für ihren ersten Sieg!

Die Juniorinnen U14 hatten letzten Freitag ein Heimspiel gegen den TC Kelsterbach. Die sehr starken Mädchen trafen auf eine eher schwache Mannschaft aus Kelsterbach. Alle Einzel wurden zu Null gewonnen. Es spielten Amber Thiel, Julie Meister, Zoe Kabaßer und Emma Lanninger. Im zweiten Doppel kam dann der Neuzugang Valerie Arndt zum Einsatz. Sie spielte mit Meister und sie gewannen mit 6:3; 6:1. Das erste Doppel mit Kabaßer und Lanninger gab, wie auch in den Einzeln, kein Spiel ab. Somit war es ein erfolgreicher Freitag bei dann doch noch schönem Wetter. Das Team freut sich auf die nächste Begegnung gegen den TC Nauheim II.

Die zweite Mannschaft der Juniorinnen U 18 begrüßte am vergangenen Samstag die Mannschaft aus Wallerstädten. Deutlich und souverän konnten Emma Lanninger und Tanja Rattenborg ihre Einzel für sich entscheiden. Die an eins und zwei gesetzten Spielerinnen Amber Thiel und Julie Meister mussten jeweils einen Tie-Break für sich entscheiden und konnten sich konzentriert und spielerisch überragend gegen ihre stark auftretenden Gegnerinnen durchsetzen. Besonders Amber Thiel dürfte sich über den Sieg über eine ihr körperlich und in der Leistungsklasse überlegenen Sieg gemeinsam mit ihren Mannschaftskameradinnen sehr gefreut haben. Die Ergebnisse im Einzelnen: Thiel: 6:4, 7:6; Meister: 6:3, 7:6; Lanninger: 6:1, 6:0; Rattenborg: 6:0, 6:0; Thiel/Meister: 7:5, 6:1;  Zoe Kabasser/Rattenborg/: 6:0, 6:2.

Bei anfangs noch recht kühlem, regnerischen Wetter, wurden die bisher so erfolgreichen Junioren U12 erstmals in dieser Saison ernsthaft gefordert. Witterungsbedingt eine Stunde später als geplant, war es Til Kabaßer, der mit seinem Match den Tenniskrimi eröffnete. Niklas Rübenach war es aber auf dem Nebenplatz, der für den ersten Punkt sorgte, was Kabaßer etwas glücklich erst im Matchtiebreak des 3. Satzes gelang. Auch Luca Heinz siegte in einem sehr hochklassigen Match. Mark Mittasch zeigte in seinem Spiel große Moral und holte nach verlorenem 1.Satz und 0:4 im 2.Satz noch auf, hatte mehrere Satzbälle beim Stand von 5:4, verlor dann aber unglücklich im Tiebreak. Beim Stand von 3:1 nach den Einzeln für Walldorf wählte man in den Doppeln diesmal eine andere Kombination, da unbedingt ein Doppel gewonnen werden musste. Kabaßer/Rübenach waren ihren Gegnern haushoch überlegen und gewannen ganz sicher. Angesichts des nun sicheren Sieges liefen Heinz/Mittasch zu Höchstform auf und verloren nur knapp.

Einen erfolgreichen Tag verbrachten die Junioren U14 III in Kelsterbach. Nach hart umkämpften Einzeln mit zwei Ersatzspielern aus der U12 musste sich das erste Doppel leider nach langem Kampf im Championstiebreak geschlagen geben. Jonathan Reichart 6:4, 6:4; Lukas Seinsche 4:6, 0:6; Luca Heinz 3:6, 6:1, 10:5; Mark Mittasch 6:0, 6:0. Reichart/Mittasch 6:4, 1:6, 6:10; Seinsche/Heinz 6:0, 6:0.

Gegen den TG Crumstadt kassierte die Junioren U18 III ihre erste Saison-Niederlage. Florian Jungheim hielt zwar gegen den zwei Leistungsklassen höheren Gegner teilweise gut mit, konnte aber das Spiel letztlich nicht für sich entscheiden (3:6, 4:6). Mit dem gleichen Ergebnisse unterlag Sebastian Schatz, während Paul Jäschke in einem spannenden 3-Satz-Match das bessere Ende für sich hatte (4:6, 6:2, 6:3). Laurin Pons unterlag mit 3:6, 2:6. In den Doppeln konnten Jungheim/Schatz mit 6:3, 6:4 punkten, so dass mit einem Sieg im zweiten Doppel ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Sehr unglücklich unterlagen jedoch Jäschke/Pons im Champions-Tiebreak mit 4:6, 6:4 und 7:10.

Zurück