Dienste

Newsletter
Tennishalle

Newsletter




 

"Unentschiedenes" Wochenende bei der Jugend

22.05.2014
News >>

Überwiegend ausgeglichen gestalteten die Jugendmannschaften des Clubs das vergangenen Medenspielwochenende. Gleich fünf Teams, die Juniorinnen U12, die Juniorinnen U18 I, die Junioren U10, die Junioren U14 I und die Junioren U18 I, beendeten ihre Medenspiele mit einem 3:3 Unentschieden. Erfolgreicher waren dagegen die Juniorinnen U14, die Juniorinnen U18 II, die Junioren U12 I und die Junioren U18 III, die ihre jeweiligen Begegnungen gewinnen konnten.
#

Bezirksoberliga

Die Juniorinnen U12 konnten gegen Bickenbach ein Unentschieden verbuchen. Emmily Freitag musste sich ihrer überlegenen Spielerin geschlagen geben (2:6,1:6) und Kim Lanninger startete etwas unkonzentriert, gewann dann aber trotzdem mit 6:4, 6:2. In der zweiten Runde spielte Olivia Meister gegen eine sehr starke Nummer eins und war mit 0:6, 0:6 chancenlos. April Thiel hatte dagegen eine eher unterlegene Kontrahentin und gewann mit 6:0,6:0. Da die Odenwälderinnen zwei sehr starke und zwei eher schwächere Spielerinnen hatten, war den Grün-Weißen ein Unentschieden sicher. Das erste Doppel Meister/Thiel ging mit 1:6, 2:6 verloren, während Freitag/Lanninger ohne Spielverlust mit 6:0 6:0 blieben.

Auch die Juniorinnen U18 I ging auf heimischer Anlage gegen den TC Nieder-Roden mit einem 3:3-Unentschieden vom Platz: Leonie Pfützner 6:4, 6:0; Sophie Jeßberger 6:2, 3:6, 5:7; Linda Sonnabend 6:4, 4:6, 6:2; Sara Feistl 1:6, 0:6. Doppel: Pfützner/Jeßberger 6:2, 6:2; Sonnabend/Feistl 1:6, 2:6.

Bezirksliga A

Das wegen Regens verlegte Nachholspiel der Junioren U10 in Seeheim verloren die Jungens auf dem ungewohnten Gummiplatz mit 2:4, wobei Michael Reiter im Einzel gegen einen starken Kaderspieler und Niklas Rübenach/Michael Reiter im Doppel die beiden Siege einfuhren: Niklas Rübenach 5:7, 5:7; Michael Reiter 6:4, 6:4; Niklas Geyer 2:6, 2:6; Julian Fritsch 2:6, 5:7. Doppel: Rübenach/Reiter 6:2, 6:3; Geyer/Fritsch 2:6, 2:6.

In Erzhausen erspielten sich die Junioren U10 ein leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden. Die beiden Spitzenspieler Niklas Rübenach und Michael Reiter sorgten mit klaren Einzelsiegen und dem Erfolg im Doppel für die Punkte. Sehr lobenswert auch die starke kämpferische Leistung von Niklas Geyer und Julian Fritsch, die sich letztlich knapp geschlagen geben mussten. Einzel: Rübenach 6:2, 6:2; Reiter 6:3, 6:3; Geyer 2:6, 6:7; Fritsch 3:6, 3:6. Doppel: Rübenach/Reiter 6:2, 6:2; Geyer/Fritsch 4:6, 6:7.

Auch die Junioren U14 I kehrte vom TUS Griesheim 2 mit einem 3:3, das erst bei Dunkelheit im Flutlicht sehr knapp entschieden wurden, nach Hause. Marc Pfützner spielte seinen offensiv orientierten Gegner clever aus, indem er die Fehler des Darmstädters provozierte und die Ruhe behielt (6:0, 6:0). Sven Suchomel hielt mit dem technisch überlegenen Gegner gut mit und verlor sehr knapp im Match-Tiebreak, in dem er zwischenzeitlich mit 7:3 führte. Alexandre Tarara und Tobias Jungheim unterlagen mit 4:6,4:6 bzw. 4:6, 1:6, wenn auch die Ergebnisse den Spielverlauf nicht unbedingt widerspiegeln. Die Doppel entschieden Pfützner/Jungheim mit 6:1, 6:4 klar für sich, während Suchomel/Tarara nach verlorenem ersten Satz noch ins Match fanden und sehr unglücklich nach guter Aufholjagd bei eisiger Kälte und Flutlicht mit 3:6, 6:3 und 8:10 im Match-Tiebreak unterlagen.

Die Junioren U14 II hatte TEC Darmstadt II zu Gast. Leider konnte aus Walldorfer Sicht nur ein Einzel von Leon Sennerich (6:0, 6:1) gewonnen werden, während Tristan Kohm (0:6, 0:6), Malte Reichardt (1:6, 1:6) und Felix Mittasch (4:6, 1:6) die Punkte den Gästen überlassen mussten. Ein spannendes Doppel lieferten sich Mittasch/Sennerich, das sie schließlich im Champions-Tiebreak verloren. Kohm/Reichardt unterlagen klar mit 1:6, 1:6.

Kreisliga

Am vergangenen Wochenende begann endlich die Tennissaison für die gemischte U10, die den TC Nauheim auf ihrer Anlage begrüßte. Der Gast kam mit drei Jungens und einem Mädchen, bei den Walldorfern war es umgekehrt. Bei herrlichem Wetter hatten die Kinder  viel Spaß, es waren mit Cara Suchomel und Lennard Thiemann, zwei versierten U8-Spielern, zwei neue Sportler auf dem Feld. Die beiden spielten ihr erstes Match auf dem großen Feld, verloren zwar, aber schlugen sich sehr wacker und konnten an Erfahrung gewinnen (Suchomel 3:6, 3:6; Thiemann 3:6, 2:6). Als bereits erfahrene Spielerinnen traten April Thiel und Kim Lanninger an. Sie hatten beide ihre Gegner im Griff und gewannen souverän mit 6:2, 6:2 bzw. 6:4, 6:2. Das erste Doppel verbuchten Thiel/Lanninger mit 6:2 und 6:3 für sich, während Suchomel/Thiemann sich zwar im ersten Satz mit 5:7 hervorragend herankämpften, jedoch im zweiten Satz die Kräfte nachließen und es „nur“ für ein 3:6 reichte.

Am Freitag stand das erste Auswärtsspiel der Juniorinnen U14 auf dem Programm. Bei herrlichem Sonnenschein traten die Mädchen beim TC Nauheim an. Emma Lanninger, Zoe Kabaßer und Amber Thiel konnten ihre Einzel sehr souverän für sich entscheiden, nur Julie Meister wachte erst nach der Erfahrung eines 0:6 im ersten Satz auf, kämpfte sich zurück und konnte nach gewonnenem zweiten Satz auch den Champions Tie-Break für sich entscheiden. Anschließend konnten auch die Doppel Thiel/Lanninger mit 6:4 und 7:5 sowie Meister/Kabaßer mit 6:0 und 6:3 zu Gunsten der Gäste entschieden werden. Zwei Spiele, zwei Siege, so kann es aus Sicht der Grün-Weißen weitergehen.

Da verletzungsbedingt einige Stammspieler fehlten, fuhr eine sehr junge, aber spielstarke Juniorinnen U18 II zum Auswärtsspiel nach Trebur und traf dort auf eine auch eher aus U14-Spielerinnen bestehende Heimmannschaft. Die Mädchen Julie Meister, Zoe Kabaßer, Emma Lanninger und Tanja Rattenborg waren dank eines geschlossenen, hochmotivierten und konzentrierten Auftretens allesamt siegreich: Meister mit 6:0, 6:3, Kabaßer mit 6:1, 6:0, Lanniner mit 6:2, 6:0 sowie Rattenborg mit 6:0, 6:0. Auch die anschließenden Doppel in der Besetzung Thiel/Lanninger (6:0, 6:2) als auch Meister/Rattenborg (6:1, 6:2) konnten klar für die Gäste entschieden werden.

Die Junioren U12 I schickten den TC Rüsselsheim mit einem 6:0 vom Platz. Luca Heinz 6:0, 6:0; Til Kabaßer 6:3, 6:1; Mark Mittasch 6:3, 6:3; Niklas Rübenach 6:0, 6:0. Doppel: Heinz/Rübenach 6:2, 6:0; Kabaßer/Mittasch 6:0, 6:0.

Die Junioren U14 III unterlag zu Hause der MSG RW Groß Gerau/TVH Rüsselsheim mit 2:4: Toni Wild 2:6, 3:6; Finn Casmir 6:4, 6:2; Jonathan Reichart 2:6, 7:6, 2:10; Lukas Seinsche 4:6, 3:6. Doppel: Wild/Casmir 0:6, 5:7; Reichart/Seinsche 1:6, 6:2, 11:9.

Die Junioren U 18 I spielten in Raunheim, wo Can Emekci und Mark Pfützner ihre Einzel relativ schnell für sich entscheiden konnten. Luis Meister und Philipp Freitag unterlagen jeweils in drei Sätzen. Die Ergebnisse im Einzelnen: Emekci 6:1, 6:1; Pfützner 6:1; 6:0; Meister 6:2, 3:6, 0:6 und Freitag 3:6, 7:5 0:6. Mit 2:2 ging es in die anschließenden Doppel. Pfützner/Emekci machten es im 2. Satz nochmal spannend, siegten aber dennoch mit 6:3; 7:6, Meister/Freitag verloren 5:7; 2:6. Somit trennten sich die Teams mit einem 3:3 Unentschieden.

Die Junioren U18 II unterlag gegen die MSG RW Groß-Gerau/SG Dornh. III mit 2:4. Einzel: Felix Raschendorfer 0:6, 1:6; Jeremy Schmittzeh 3:6, 3:6; Nawid Stettner 1:6, 0:6; Laurin Pons (w.o.); Doppel: Raschendorfer/Stettner 6:0, 6:0; Schmittzeh/Pons 0:6, 1:6.

In der Begegnung der Junioren U18 III gegen Stockstadt ging der Sieg mit 5:1 klar an die Walldorfer. Nur Florian Jungheim konnte an eins den Sieg nicht für sich verbuchen: Florian Jungheim 3:6, 5:7; Sebastian Schatz 6:2, 6:3; Maximilian König 6:4, 6:1, Paul Jäschke 6:1, 5:7, 7:6. Doppel:  Jungheim/Schatz 2:6, 6:2, 10:7; König/Jäschke 6:3, 6:3.

Zurück