Durch eine Klick auf die Ausschreibung geht es direkt zur Online-Anmeldung!

Damen 50– TC Kelsterbach 3:3

Es ist den Damen 50 gelungen ungeschlagen in die Bezirksoberliga aufzusteigen! Bei unserem letzten Gruppenspiel gegen die Damen 50 vom TC Kelsterbach haben wir mit einem 3:3 die Medenrunde 2022 abgeschlossen. Was zählt ist unser Aufstieg, den wir mit viel Spaß und unschlagbarem Teamgeist geschafft haben. Wir bedanken uns bei unseren treuen Fans, die uns von der Seitenlinie kräftig unterstützt haben.

Es grüßen die Damen 50: Alex, Edith, Helga, Rose und Ulrike Weiterlesen

Junioren U18 II – TC RW Wixhausen 5:1

Das letzte Spiel der Saison ging auswärts zum TC RW Wixhausen. Was für ein schöner Turnierabschluss. Sonne, gute Gastgeber, klasse Spiele & ein 5:1 Sieg.

Damen 50 I – TC Ober-Ramstadt 5:1

Mit einem klaren 5:1 Sieg gegen die Damen 50 II des TC Ober-Ramstadt setzen sich unsere Damen 50 ungeschlagen an die Tabellenspitze. Mit fünf Netzrollern im ersten Satz zu Gunsten von Ulrike von Ahlefeld gewann diese in zwei Sätzen mühelos. Rose Meister und Alexandra Neubauer siegten ebenfalls souverän in zwei Sätzen. Lediglich Edith McLaughlin musste sich ihrer sehr konzentriert spielenden Gegnerin geschlagen geben und verlor deutlich in zwei Sätzen. Die beiden gewonnen Doppel rundeten das erfolgreiche Ergebnis ab. Sollten die Damen 50 ihr letztes Medenspiel am kommenden Samstag gegen die Mannschaft des TC Kelsterbach ebenfalls gewinnen, werden Sie ungeschlagen wieder in die Bezirksoberliga aufsteigen. Weiterlesen

Damen 40I – SG Dietzenbach 3:6

Das letzte Medienspiel der Saison gegen die SG Dietzenbach war gleichzeitig  das Spitzenspiel des Tabellenersten gegen den -zweiten. Große Chancen rechneten sich die Grün Weißen nicht aus, da für die Übernahme der Tabellenführung ein 7:2 Erfolg erforderlich gewesen wäre.

Simone Schwäbig dominierte in einem von langen Grundlinienduellen geprägtem hervorragenden Match und siegte 6:2, 6:2, während Jutta Klein gegen eine 16 Jahre jüngere Kontrahentin chancenlos blieb (0:6, 0:6). Anne Gauß musste beim 2:5 im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Anette Nade fand nach nervösem Beginn immer mehr ins Spiel, überzeugte durch überlegtes, variables Spiel und gewann im Match Tie Break (3:6, 7:5, 10:4). Gaby Feistl war der sicher aufspielenden Gastgeberin mit 0:6, 0:6 unterlegen, während Christiane Pertek ihr Einzel klar dominierte (6:3, 6:0).

Nach dem 3:3 Zwischenstand war die Tabellenführung zwar nicht mehr zu erreichen, trotzdem strebten die Walldorferinnen noch zwei Doppelsiege an, was denkbar knapp scheiterte.

Klein/Feistl unterlagen zwar eindeutig im 2. Doppel, in den Doppeln eins und drei mussten sich die Grün Weißen jedoch jeweils unglücklich im Tie Break geschlagen geben: Schwäbig/Nade 5:7, 6:7, Kerstin Jungheim/Pertek 4:6, 6:7.

Nachdem ursprünglich das Saisonziel der Klassenerhalt war, sind die Wallfdorferinnen mit dem finalen dritten Tabellenplatz absolut zufrieden und planen, im nächsten Jahr die Altersklasse zu den Damen 50 zu wechseln. Weiterlesen

Herren 70 – TC Birkenau 5:1

Zum zweiten Heimspiel empfingen die Herren 70 am Montagmorgen den TC Birkenau. Birkenau trat erstmalig in dieser Saison mit ihrer Nr. 1 an. Reinhold Petri (2) hatte es erst mal mit einem Gegner zu tun der in jeder Lage war gute Stops zu spielen. Er hat aber trotzdem den ersten Satz mit 6:3 und den Zweiten mit 6:1 für sich entscheiden können. Horst Wolff (4) musste in einem ausgeglichenen Spiel drei Stunden durchhalten um mit 7:6, 5:7 und 10:3 zu gewinnen. Klaus-Dieter Künstler (3) verlor gegen einen sehr sicher auftretenden Gegner glatt mit 1:6, 1:6. Reiner Coutandin (1) musste wie Reinhold gegen einen Gegner spielen der ebenfalls aus jeder Situation einen guten Stop spielen konnte. Der erste Satz war ausgeglichen und Reiner konnte ihn mit 6:4 gewinnen. Der Zweite ging deutlich mit 6:1 an Reiner.

Ein 3:1 nach den Einzeln hieß ein Doppel muss noch gewonnen werden. Für die Doppel kam Manfred Boknecht dazu und hat mit K-D Künstler mit 6:2, 6:4 gewonnen. Coutandin/Petri im Doppel 1 kamen gegen zwei wehrhafte Spieler die ihre Chancen hatten. Lagen im ersten Satz schon mit 5:2 vorne um ihn doch noch 5:7 ab zu geben. Im Zweiten fanden sie zu normaler Stärke zurück gewannen ihn 6:3 und den anschließenden Match Tiebreak 10:2.

Herren 50 – TC Heilsberg 3:3

Die Herren 50 trafen am Samstag auf den Tabellennachbarn aus Bad Vilbel. Nach bisher drei sieglosen Spielen in der Verbandsliga mussten die Walldorfer endlich mal punkten. Bei sommerlichen Temperaturen lieferten sich beide Teams in fast allen Partien enge Matches. Lediglich Ingo Rübenach an Position 2 hatte seinen Kontrahenten vom TC Heilsberg klar im Griff und gewann nach einer glanzvollen Vorstellung 6:0 und 6:0 gegen seinen überforderten Gegner. Die anderen 3 Einzel waren jeweils umkämpft. Steffen Seinsche am Position 1 gewann dabei mal wieder nach einer konzentrierten Vorstellung mit 7:6 und 7:5. An Position 3 lieferte sich Markus Diehl ein nervenaufreibendes Duell ,verlor aber letztendlich knapp mit 5:7 und 6:7. An Position 4 trat erstmalig Sharam Lessani für die Grün-Weißen in dieser Saison an. Auch er verlor denkbar knapp mit 6:7 und 4:6. In den beiden Doppeln wurden die Punkte geteilt. Die Partien wurden jeweils im Champions-Tiebreak entschieden wobei das Duo Diehl/Lessani auf Walldorfer Seite das Glück auf ihrer Seite hatten. Insgesamt stand somit ein 3:3 als Endergebnis fest. Eine Punkteteilung, die für die Walldorfer am Ende der Saison vielleicht zu wenig sein könnte.

Damen III – TC Rüsselsheim 5:1
Am Sonntag haben die Damen III ihren ersten Spieltag dieser Saison erfolgreich gewonnen. Bei sehr warmen 29 Grad haben sie 5:1 gegen TC Rüsselsheim gespielt. Besonders spannend machte es Luzie, welche den ersten Satz im Tiebreak gewann. Sich dann aber zum Glück für die Nerven der Fans und ihrer Mitspielerinnen klar im 2. Satz durchsetzte und damit ihr erstes Einzel der Saison erfolgreich nach Hause brachte.

 

Damen 40 I – TC Eltville 6:3
Das vorletzte Medenspiel der Saison bestritten die Damen 40I umgeben von Weinbergen in Eltville. Simone Schwäbig unterlag in einem hochklassigen Match knapp mit 4:6, 3:6 und auch Jutta Klein kam trotz sehr guter Leistung über ein 4:6, 5:7 nicht hinaus. Kerstin Jungheim gewann nach nervösem Beginn überlegen mit 6:4, 6:1 und Anne Gauß ließ ebenso ihrer Gegnerin keine Chance (6:0, 6:3). Anette Nade lieferte sich bei zunehmender Hitze eine lange Tennisschlacht und konnte die Begegnung im Match Tiebreak für sich entscheiden (6:4, 4:6, 10:4). Gaby Feistl siegte souverän mit 6:4, 6:2.
Nach einem Zwischenstand von 4:2 genügte nun ein Punkt aus den Doppeln, um die gesamte Begegnung für die Grün Weißen zu entscheiden und abermals kam es zu einem recht knappen Ergebnis. Klein/Gauß holten nach gegnerischer Verletzung beim Stand von 2:5 den ersten Punkt. Schwäbig/Nade taten sich anfangs etwas schwer, siegten dann jedoch klar mit 6:4, 6:2. Jungheim und die für das Doppel neu hereingekommene Alexandra Neubauer mussten sich anfangs erst zusammenfinden, konnten dann aber das Match recht eng gestalten, unterlagen aber schließlich knapp mit 4:6, 5:7.
Mit einem Gesamtergebnis von 6:3 stehen die Walldorferinnen nun auf Position zwei und bestreiten ihr letztes Spiel am 2. Juli beim Tabellenersten SG Dietzenbach. Weiterlesen

Herren 60 – TC Rosenhöhe 1:5

Ersatzgeschwächt mussten die Herren 60 zum TC Rosenhöhe nach Offenbach fahren. Ein unentschieden 3:3 wurde in den Bereich das möglichen gerückt. Wäre auch möglich gewesen, wenn die Herren 60 die zwei Match Tiebreak bei den Einzeln gewonnen hätten.   

Reiner Coutandin (1) spielte gegen einen gleichstarken Gegner. Fand im ersten Satz noch nicht ins Spiel (1:6), fing sich und konnte den zweiten Satz mit 6:3 gewinnen. Der Match Tiebreak war bis zum 6:6 ebenfalls ausgeglichen ging aber doch mit 10:6 an den Gastgeber. Harald Feistl (2) fand keine Mittel gegen einen stark aufspielenden Gegner (0:6, 0:6). Volker Trapmann (3) konnte nur im ersten Satz zwei Spiele auf seine Seite buchen (2:6, 0:6). Jerzy Ptak hatte sein Debüt bei den Herren 60. Fing gleich gut an und gewann den ersten Satz 7:5. Verlor im zweiten Satz jedoch seinen Rhythmus (0:6) Im entscheidenden Match Tiebreak führte er 8:7 und verlor doch noch 10:8.

Somit war die Partie schon nach den Einzeln entschieden. Im ersten Doppel konnten Reiter/Feistl den Ehrenpunkt erzielen und gewannen 3:6, 6:1, 10:7. Doppel zwei Coutandin/Trapmann machten in einem ausgeglichenen Spiel dann doch mehr Fehler als die Gastgeber und verloren 7:5, 6:2.

Junioren U18 II – TG Crumstadt 2:4

Das erste Auswärtsspiel der Saison bestritten die Junioren beim TG Crumstadt. Der TG Crumstadt startete das erste Mal in der Saison mit seinen 3 stärksten Spielern, wobei die die ersten 2 uns nach LK deutlich überlegen waren.

Julian, Tim, David und Georg kämpften mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen diesen klaren Vorteil an, das große Ziel vor Augen, dem Gegner im Doppel vielleicht doch noch ein Unentschieden abringen zu können.

Nach tollem Kampf stand es am Ende 2:4. Ein Einzel und ein Doppel konnten wir jeweils im Match-Tie-Break gewinnen. Die Jungs nutzten das Spiel, um sich weiter zu steigern, um im nächsten Heimspiel gegen den SG Egelsbach (aktuell Platz 2) wieder voll anzugreifen. Weiterlesen

Juniorinnen U15 – SKG Stockstadt 4:2

Das erste Spiel nach der Winterpause, war für die Juniorinnen U15 ein voller Erfolg! Bei strahlender Sonne und voller Vorfreude auf das Match sind die Mädchen am 13. Mai gegen SKG Stockstadt II aufgetreten.

Die Einzelspiele konnten von Mija und Myda gewonnen werden, Tiam und Noa mussten sich leider ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Auch die beiden Doppel mit Mija/Tiam und Noa/Myda konnten souverän gewonnen werden. Somit nahmen die Mädchen den Sieg 4:2 mit nach Hause.

Die Mädchen hatten beim Spielen viel Spass und haben sich mit Begeisterung gegenseitig angefeuert. Mit diesem großartigen Start im Rücken freut sich das Team auf das nächste Spiel zu Hause am 20. Mai. Weiterlesen