Insgesammt positiv verliefen die ersten Begegnung der Clubmannschaften in der Medenrunde 2021.

Damen 40 I – TC Bad Vilber 3:6

Im ersten Spiel der Saison empfing die zuvor in die Gruppenliga abgestiegene Damen 40 I den TC Bad Vilbel II auf heimischer Anlage.

Bei bestem Tenniswetter musste das Teamauf ihre Nummer 1 Simone Schwäbig verzichten. Jutta Klein unterlag an 1 mit 2:6, 1:6 ihrer druckvoll spielenden Gegnerin, während Suse Jessberger an 2 mit einem 6:1, 6:1 Sieg überragend agierte. Kerstin Jungheim war im ersten Durchgang deutlich überlegen, machte es im 2. Satz jedoch noch teilweise spannend (6:2, 6:4). Anette Nade unterlag unglücklich im Match Tie Break gegen eine ebenbürtige Gegnerin (5:7, 6:3, 3:10), während Anne Gauß an 5 nie Zweifel an ihrer Spielstärke aufkommen ließ (6:1, 6:0). Die nach längerer Spielpause wieder zu Mannschaft gestoßene Christiane Pertek unterlag klar mit 2:6, 2:6.

Nach einem 3:3 aus den Einzeln mussten zum Sieg nun 2 Doppel her, deren Verlauf mehr als unglücklich war. Klein/Jungheim mussten verletzungsbedingt aufgeben, während Jessberger und die als Ersatz hinzugekommene Nina Gremm im Match Tie Break unterlagen. Das Gleiche knappe Ergebnis erzielten Nade/Gauß im dritten Doppel.

Das Tennisglück lag an diesem Tag nicht auf Walldorfer Seite, so dass das Auftaktspiel mit 3:6 verloren ging. Weiterlesen

(vt) Durch den Stufenplan der Landesregierung ergeben sich für Tennis weitere Änderungen. Bei einer Inzidenz von über 100 ist Gruppentraining für Kinder bis 14 Jahre zusätzlich zum Einzel oder Doppel mit dem eigenen Haushalt erlaubt. Bei einer Inzidenz unter 100 ist Gruppentraining für Kinder bis 14 Jahre und das Doppelspielen mit zwei Hausständen unter Auflagen möglich. Bei einer Inzidenz unter 50 auch Gruppentraining für über 14-Jährige.

Genesende und vollständig geimpfte Personen zählen bei den Rahmenbedingungen der drei Stufen (Bundes-Notbremse und 2-Stufen-Plan der Landesregierung) nicht mit; Kinder unter 14 Jahre nur beim 2-Stufen-Plan nicht. Die Inzidenzwerte richten sich nach den täglichen Informationen des Landkreises Groß-Gerau. Beachten Sie weiterhin die Hygiene-Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und die Verfügungen des Bundes, des Landes Hessen und des Landkreises Groß-Gerau zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.

7-Tage-Inzidenz an 14 Tagen in Folge unter 100 oder an 5 Tagen in Folge unter 50– Einzel mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen (Genesene , vollständig Geimpfte und Kinder bis 14 Jahre zählen nicht mit)
– Doppel mit Personen aus einer Gruppe von bis zu 10 Personen (Genesene , vollständig Geimpfte und Kinder bis 14 Jahre zählen nicht mit)
– Gruppentraining für über 14jährige mit einer Gruppengröße bis 10 Personen + Trainer/in (Genesene , vollständig Geimpfte und Kinder bis 14 Jahre zählen nicht mit)
– Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahre mit einer Gruppengröße bis maximal 20 Kinder + Trainer/in Weiterlesen

(vt) Seit dem 1. April läuft die Sommersaison des TC Grün-Weiss Walldorf, der Tennisabteilung der SKG. Zwar erlauben die aktuellen Pandemie-Verordnungen nur Einzelmatches, jedoch hat dies der Begeisterung der Mitglieder, endlich wieder unter freiem Himmel ihren Sport betreiben zu können, keinen Abbruch getan.

Trotzdem bedingen die Restriktionen des Bundes und des Landes Hessen ein Clubleben auf niedrigem Niveau. Davon betroffen sind u.a. die Aktivitäten der Tennisschule Jürgen Schorm in den Mörfelden-Walldorfer Grundschulen, um Kinder für den Tennissport zu begeistern. Der für Anfang Mai geplante Start der Medenrunde, an der 19 Jugend- und Erwachsenen-Teams des Clubs teilnehmen, wurde auf Ende Juni verschoben. Der traditionell am letzen Sonntag im April stattfindende Tennis-Aktionstag musste, nach 2020, auch in diesem Jahr abgesagt werden und an die immer Mitte Mai startenden Grillabende ist auch 2021 nicht zu denken.

Weiterlesen

(vt) Mit der Erneuerung des Druckausgleichsbehälters für die Bewässerungsanlage der Tennisplätze begann das Projekt „Frühjahrsaufbereitung 2021“ des TC Grün-Weiss Walldorf, der Tennisabteilung der SKG Walldorf.
Parallel dazu wurde der knapp 250 Meter langen Lebensbaumhecke von Platzwart André Sievers mit Unterstützung von drei Sozialstundenleistenden der SKG der Frühjahrsschnitt verpasst. Dies ist Voraussetzung für die Vorbereitung der Tennisplätze auf die Sommersaison.

Am 10. März griffen dann auch die ersten Mitglieder des Clubs unter Einhaltung der Corona bedingten Hygiene- und Abstandsregeln zu Schubkarre, Schaufel und Besen. Im Rahmen ihres abzuleistenden Arbeitseinsatzes wurde die Clubanlage einem ersten Aufräum- und Reinigungsprozess unterzogen. Dabei fielen drei Anhängerladungen voll Grünzeug ab. Die nächsten Arbeitseinsätze waren am 20. und sind für den 27. März sowie 10. April geplant. Weiterlesen

(vt) In den letzten Tag ist der Vorstand des Clubs mehrfach darauf angesprochen bzw. gefragt worden, ob denn die Schließung des Restaurants Calabria aus familiären Gründen nicht doch (offensichtlich) endgültig ist, die Mitarbeiter alle entlassen wurden und Roberto schon nach Italien ausgereist sei.

Das unter den heutigen, Corona bedingten, Umständen die Schließung eines Restaurants die Gerüchteküche geradezu anheizt, ist leider nicht von der Hand zu weisen. Im Falle des Calabrias kann ich uns, Sie, alle interessierten ehemaligen und zukünftigen Gäste jedoch beruhigen. Dieses Gerücht entbehrt jeglicher Grundlage! Weiterlesen

(vt) In der aktuellen Corona-Krise, in der die Sportanlage seit einigen Wochen geschlossen sind und an, in unserem Fall, Tennismatches auf rotem Grund noch für einige Wochen nicht zu denken ist, hat sich tennistechnisch Jürgen Schorm mit seinem Handy, einem Stativ und ALLEINE in die Tennishalle begeben, um uns drei Übungen ans Tennisherz
zu legen., mit denen wir die tennisfreie Zeit überbrücken können.

Durch einen Klick auf die folgenden Themen gelangt Ihr direkt zu ihm in die Halle:

Tennis an der Wand

Ballwad und Schattentennis

Kraft und Stabilisation

Ballwand Challange

Tennis mobil und überall

Wir wünschen Euch viel Vergnügen.

… auf unserem neuen, leider noch etwas rudimentären, Internetauftritt. Wir mussten in einer „HauRuck“-Aktion unseren bestehen Auftritt komplett neu erstellen, weil das zu Grunde liegende Programm leider nicht mehr den sicherheitstechnischen Anforderungen unseres Homepage-Hosters entsprochen hat.

Mit dem aktuellen Zustand mit noch einigen fehlenden Seiteninhalten und Funktionen, die die Basisseiten sprengen, werden wir bis Mitte März noch leben müssen. Wenn dann allerdings der Sommer kommt, …